Der richtige Fenstersauger für Ihr Zuhause

Welche Hersteller gibt es?

Welche Hersteller für Fenstersauger gibt es?

Dass Kärcher zu den bekanntesten Herstellern für Akku Fenstersauger am Markt gilt, dürfte kein Geheimnis sein. Neben Kärcher gibt es allerdings auch noch weitere Hersteller, die vor allem in den letzten Jahren, aufgeschlossen haben und mit ihren Produkten zu einem breiteren Angebot auf dem Markt für Akku Fenstersauger sorgen. 

Zu erwähnen sind da auf jeden Fall die Firma Leifheit, AEG, Bosch und Vileda. Daneben gibt es auch noch weitere kleinere Anbieter und natürlich immer mal wieder unter diversen Labeln auftauchende Akku Fenstersauger bei den bekannten Discountern. Nachfolgend findet ihr eine Auswahl an Herstellern aus unserer Vergleichstabelle für Akku Fenstersauger.

Die Hersteller im Überblick

Kärcher

Beim Thema Akku Fenstersauger führt am Hersteller Kärcher kein Weg vorbei. Kärcher ist hier Marktführer mit hoher Expertise  und einem breit aufgestellten Produktportfolio. Kärcher brachte tatsächlich die ersten Akku Fenstersauger auf den Markt und kann sich mit Fug und Recht als Erfinder der Akku Fenstersauger bezeichnen. Die Geräte gehören seitdem immer zur Spitze in den Testergebnissen von diversen Portalen oder der Stiftung Warentest. Auch bei unserem Vergleichstest gewinnt ein Kärcher Modell. Wer kennt den Begriff „kärchern“ nicht? Die Fenstersauger von Kärcher sind einfach zu bedienen, leicht und gut verarbeitet.

AEG

Die Akku Fenstersauger von AEG  folgen einer klaren Linie und zeichnen sich durch ein gelungenes Design aus. Die Anzahl der Geräte ist überschaubar und sie zeichnen sich vor allem durch eine starke Akkuleistung aus.

Leifheit

Leifheit hat Tradition und zeichnet sich im Bereich Akku Fenstersauger vor allem durch das große Angebot an unterschiedlichen Sets aus. Zu erschwinglichen Preisen erhält man den Akku Fenstersauger Dry & Clean in den unterschiedlichsten Kombinationen mit durchweg sehr positiven Bewertungen. Das große Angebot an Zubehör wird von den Kunden gut angenommen, außerdem verfügt der Dry & Clean über eine automatische Leistungsregelung und geht in den Stand-by, wenn er gerade nicht verwendet wird.

Vileda

Vileda reiht sich als namhafter Hersteller von Reinigungsprodukten in die Riege von Akku Fenstersauger Herstellern ein. Vileda war und ist vor allem für seine Fensterleder bekannt. Das Produktportfolio im Bereich Fenstersauger ist recht überschaubar. Vileda bietet im Moment nur den Windomatic Power Fenstersauger in verschiedenen Ausführungen und Kombinationen mit anderen Reinigungsprodukten an. 

Bosch

Die Firma Bosch kann, genau wie Vileda, im Moment nur ein einziges Gerät anbieten. Dieses wird allerdings mit sehr umfangreichem Zubehör geliefert und schließt in diversen Tests gut ab. Bosch kann hier mit seiner Erfahrung aus der Automobilbranche punkten und seine spezielle und bewährte Wischblatt Technologie einbringen. Bosch hat passend zu seinem Akku Fenstersauger, wie auch die meisten anderen Hersteller, ein spezielles Reinigungsmittel entwickelt und auf den Markt gebracht.

Vorwerk

Die Firma Vorwerk steht für Familie und Tradition und blickt auf eine über 130-jährige Firmengeschichte zurück. Wer kennt sie nicht, die unvergleichlichen Produkte von Vorwerk. Thermomix und Kobold Staubsauger sollten eigentlich jedem ein Begriff sein.
Auch bei den Fenstersaugern hat sich Vorwerk mit dem Kobold VG100 etwas ganz Besonders einfallen lassen und sticht mit seinem Konzept hervor aus all den anderen Fenstersaugern. Denn bei Vorwerk wird nur ein Arbeitsschritt benötigt. Man reinigt mit dem feuchten Mikrofasertuch die Scheibe bzw. Oberfläche  und gleichzeitig wird das Wasser vom Kobold VG100 direkt wieder eingesogen. Man spart sich also einen Arbeitsgang. Dies muss man allerdings auch teuer bezahlen, denn günstig ist der Kobold VG100 nicht und es ist außerdem auch das einzige Modell von Vorwerk. Heute, März 2020, kostet der Kobold VG100 in einer Aktion € 199,00. Der normale Preis, ausgewiesen auf der Vorwerk eigenen Website, beträgt € 249,00. Das ist wirklich viel Geld und lohnt sich vielleicht für Leute mit einem großen Wintergarten oder einfach wahnsinnig viel Fensterfront.

Welche weiteren Hersteller für Fenstersauger gibt es?

Neben den altbekannt und großen Herstellern und Marken, gibt es noch weitere Hersteller von Akku Fenstersaugern am Markt. Zum Beispiel die Firma Brandson. Die Firma Brandson * baut qualitativ hochwertige Produkte für den Haus und Gartenbedarf. Die Bewertungen für den Akku Fenstersauger sind größtenteils positiv. Des Weiteren wäre hier der Anbieter Aidodo * zu erwähnen. Aidodo bietet eigentlich hauptsächlich Luftentfeuchter an, hat aber mit dem Aidodo Akku Fenstersauger einen durchweg sehr gut bewerteten Akku Fenstersauger auf den Markt gebracht.
Die Firma INTEY bietet auch Akku Fenstersauger an. Diese befinden sich im mittleren Preissegment und sind durchweg gut bewertet. Unserer Recherche nach sind es zwei unterschiedliche Fenstersauger, auch kombinierbar in Sets.

Akku Fenstersauger vom Discounter

Auch die beiden großen Discounter Aldi und Lidl lassen es sich nicht nehmen und bieten ab und an einen günstigen Akku Fenstersauger in ihren Märkten an. Wir möchten aber nicht unerwähnt lassen, dass auch die Discounter Penny und Netto ab und zu einen guten und meist auch günstigen Akku Fenstersauger in ihrem Sortiment anbieten.

Akku Fenstersauger von Lidl

Lidl bietet ab und zu im Markt und ständig in seinem Onlineshop den SILVERCREST® Fenstersauger an. Hierbei handelt es sich um einen soliden Fenstersauger, welcher mit dem benötigten Zubehör geliefert wird. Seine Akkulaufzeit soll 40 Minuten betragen und er kommt mit einer Sprühflasche und 2 Wischaufsätzen daher. Er wird im Lidl Onlineshop durchweg positiv bewertetet. Lidl bietet hier außerdem noch den Leifheit Classic und den Vileda Windomatic an.

Akku Fenstersauger von Aldi

Auch Aldi hat hin und wieder mal einen Akku Fenstersauger im Angebot. Zuletzt bot Aldi einen Akku Fenstersauger von Kärcher an. Dem konnte man nicht direkt eines der Standard Modelle zuordnen. Wahrscheinlich handelte es sich dabei um ein Sondermodell, welches speziell für Aldi produziert wurde. Die technischen Daten stimmten nämlich mit keinem der gängigen Modell überein. Klar sind die Preise der Discounter meist verlockend, wir würden aber stets zu einem der gängigen Modell raten, da man so abgesichert ist, was Support und auch Ersatzteile angeht. Die Modelle die Aldi immer mal wieder anbietet ähnelten mal dem Kärcher WV 2 Plus und mal dem Kärcher Classic. Im Aldi Süd Onlineshop gab es auch schon den Dry & Clean von Leifheit im Angebot.

Akku Fenstersauger bei Penny

Penny hat in seinen Filialen und auch im Onlineshop  gelegentlich Akku Fenstersauger im Angebot. Ich habe selber schon im Penny vor unterschiedlichen Modellen von Kärcher gestanden und überlegt diese zu erwerben. 😉 Penny biete aber nicht nur Kärcher Geräte an, sondern hatte auch schon Fenstersauger von Leifheit und Vileda im Angebot. Außerdem kann man im Onlineshop von Penny zwei Fenstersauger von der Marke CLEANmaxx erwerben. Zu diesen Produkten können wir aber leider keine Wertung abgeben.

Akku Fenstersauger von Netto

Was für die bisher erwähnten Discounter gilt, gilt auch für Netto. Wie auch bei Penny, habe ich hier schon vor diversen Kärcher Geräten gestanden. Auch im Onlineshop von Netto werden unterschiedliche Kärcher Modelle angeboten. Unter anderem der Kärcher WV 5 Premium und der WV 2 Premium. Zu beiden Fenstersaugern haben wir einen Detailbericht verfasst, welche ihr über den jeweiligen Link oder unsere Navigation erreicht. Netto bietet zum jetzigen Zeitpunkt (März 2020) noch einen No-Name-Fenstersauger in seinem Onlineshop an. Es handelt sich dabei um ein 3-1 Kombigerät, welches nicht wirklich attraktiv aussieht, keine Bewertungen hat und wir keine Bewertung abgeben können. Trotzdem würden wir aber zu einem Markengerät raten.

Fazit zum Thema Hersteller von Fenstersaugern

Abschließend können wir sagen, dass mittlerweile sehr viele Hersteller Fenstersauger herstellen und anbieten. Die großen und namhaften Hersteller mit Platzhirsch Kärcher, aber auch kleinere und günstigere Hersteller wie zum Beispiel die Marke SILVERCREST® bei/von Lidl. Im laufe der letzten Jahre sind immer mehr Anbieter auf in den Markt eingedrungen und erweitern für uns Konsumenten das Angebot. 

Was soll ich beim Kauf beachten?

Da mittlerweile eigentlich alle großen und namhaften Hersteller von Fenstersaugern, wie Kärcher, Bosch, AEG, Leifheit, Vorwerk und weitere auf dem Fenstersauger-Markt vertreten sind, ist die die Auswahl ist groß. Unser Vergleich und unsere Tipps  sollen euch bei der Kaufentscheidung helfen und unterstützen. Was soll man also beim Kauf eines Fenstersaugers beachten? Wie so oft gilt hier der Spruch:

„Wer billig kauft, kauft oft zweimal“

Die Verarbeitungsqualität bei Akku Fenstersaugern ist sehr wichtig. In vielen Tests und Erfahrungsberichten wird von auslaufenden Tanks, nachlassenden Akkus und spröden Gummilippen berichtet. Bei namhaften Herstellern sollte so etwas nicht vorkommen. Somit lohnt es sich hier wirklich den einen oder anderen Euro mehr auszugeben. Achtet auf die Verarbeitung, auf Spalten zwischen den Fertigungsteilen, auf scharfe Kanten und auf die Handhabung. Testet die Geräte zuhause in Ruhe durch und wenn irgendetwas nicht passen sollte, entscheidet euch für ein anderes, vielleicht etwas teureres Gerät.

Vergleicht die Akkulaufzeit! Unterschätzt diesen Punkt nicht. In den meisten Fällen reichen für den Normalbetrieb die, von den meisten Geräten erreichten, 30 Minuten aus. Diese Zeit sollte für die meisten Wohnungen und Häuser ausreichend sein, denn die Fenstersauger arbeiten ja nur dann, wenn ihr sie auch wirklich benutzt werden und das Wasser von der Oberfläche abzieht.

Bei einer großen zu reinigenden Fläche ist natürlich darauf zu achten, dass man dann zu einem Gerät mit leistungsstärkerem oder wechselbarem Akku, wie zum Beispiel dem Kärcher WV 5 Premium tendiert. Denn fest verbaute Akkus brauchen in der Regel etwas länger um wieder voll geladen zu sein. Die genauen Werte der Hersteller könnt ihr unserer Vergleichstabelle entnehmen.

Ein nicht zu vernachlässigender Punkt ist auch das Gewicht. Habt ihr nur eine kleine zu reinigende Fläche ist dies fast zu vernachlässigen. Je mehr Fenster und Oberflächen ihr aber reinigen wollt, desto wichtiger wird auch dieser Faktor. Dann ist auf jeden Fall darauf zu achten, dass der Fenstersauger nicht zu schwer ist und gut in der Hand liegt.

Ich hoffe sehr, dass wir euch die Entscheidung, welchen Akku Fenstersauger ihr euch zulegen möchtet, etwas erleichtern konnten und euch hilfreiche Tipps bezüglich des Kaufs geben konnten.  Falls ihr Ideen oder Vorschläge habt inwiefern wir die Liste erweitern und unsere Infos verbessern können, dann lasst uns doch einen Kommentar da.

Besitzt ihr selber schon einen Fenstersauger und möchtet uns eure Erfahrungen mitteilen, dann könnt ihr dies auch gerne in einem Kommentar machen. Viel Spaß mit eurem neuen Fenstersauger 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.